Umweltkonzept

Ökologischer Waschpark B27

Wir sind die ökologischste Waschstraße der Welt!
Mit unserem einzigartigen Ökologiekonzept gehen wir so schonend mit der Umwelt um wie möglich. Gleiches gilt übrigens auch für Ihr Auto!

Solardach des Waschpark B27

Autowaschen mit Trinkwasser?

Um den Verbrauch von frischem Trinkwasser für die Autowäsche möglichst klein zu halten, wurden im Waschpark B27 zusätzlich zwei weitere aufwendige Maßnahmen realisiert:

  1. In einer riesigen Zisterne sammeln wir das gesamte Regenwasser, welches auf den Dachflächen der Au Ost 5 landet (also auch die unserer Nachbarn in Produktionshalle und Bürogebäude). Mit diesem waschen wir Ihr Auto!
  2. Das verwendete Waschwasser (immerhin 500 Liter pro Fahrzeug) einfach in den Gulli zu leiten wäre weder zulässig, noch im Sinne der Umwelt. Deshalb wird fast das gesamte Waschwasser in unserer hauseigenen Kläranlage zu 100 % recycelt und in Badewasserqualität wiederverwendet.

Versiegelte Fläche? Nicht mit unseren Rigolen!

Um für die mit Asphalt versiegelte Fläche des Gewerbeareals Au Ost 5 mit Waschpark, zusammen fast 10.000 m², einen ökologischen Ausgleich zu schaffen, wurden so genannte Rigolen im Erdreich des Waschparks vergraben. Diese versickern das Regenwasser, welches auf unserem Hof landet und führen es so wieder dem Grundwasser zu. Das Oberflächenwasser würde sonst im städtischen Kanalisationssystem landen.

Unsere Energie beziehen wir so viel wie möglich von der Sonne

Die neueste Maßnahme stellt unser riesiges Solardach über der Staubsaugerplätzen dar. Dieses spendet neben Schatten auch elektrische Energie, die wir im Waschpark B27 natürlich zum Autowaschen verwenden. Ebenfalls wird eine Wärmepumpe gespeist, die die Abwärme der Motoren in Form von warmem Wasser speichert. Zusätzlich zur Wärmepumpe heizen wir ebenfalls mit Sonnenkollektoren. Erst wenn das alles nicht ausreicht schält sich die Gasheizung ein.

Unsere gesamten Reinigungsmittel sind präzise aufeinander abgestimmt, ökologisch abbaubar und 100 % NTA frei (nicht krebserregend). Mehr dazu finden Sie auf der Seite des Herstellers.

Online Petition zur Sonntagswäsche

Da Autowaschen gut für die Umwelt ist, sollte es (wie in vielen anderen Bundesländern) auch bei uns an Sonn- und Feiertagen erlaubt sein!

Informieren Sie sich und geben Sie Ihre Stimme ab – sie zählt!

Hier geht’s zur Petition

Fotoslideshow der Bauphase:

Der Technikraum mit Aggregaten und Wärmepumpe

Die computergesteuerte Maschine arbeitet mit Druckluft und Hydraulik für eine möglichst schonende Wäsche

Technikraum
Technikraum